Ohrkerzenbehandlung

 

Ohrkerzenbehandlung

 

Die Ohrkerzen-Therapie ist ein altes Heilmittel der Hopi-Indianer.
Sie dient der Behandlung von Ohrenschmerzen, Tinnitus, Kopfschmerzen und häufigen Nebenhöhlenentzündungen.
Der Patient liegt auf der Seite und die Ohrkerze wird auf den Gehörgang gesetzt und angezündet.

Durch die Wärme entsteht ein leichter Unterdruck - Kamineffekt - im Ohr, der eine spürbare Druckregulierung im Bereich von Kopf, Nebenhöhlen und Ohren bewirkt.
Die Durchblutung und der Lymphfluss werden angeregt. Man erlangt eine tiefe Entspannung.

 

Zusätzliche Informationen