Tuina1

  • Drucken

 

Tuina

Die Heilmassage Tuina ist ein Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Sie arbeitet auf Grundlage des Meridian - und Akupunktursystems und kann kann durch die gezielte Massage  in diesen Bereichen den Heilungsprozess im Körper positiv beeinflussen.

Durch Akupressur und Massagetechniken werden die Muskeln und die inneren Organe erreicht und stimuliert.

 

Nackenbehandlung



Sie kann sowohl zur Behandlung von Schmerzen und Verspannungen des Stütz- und Bewegungsapparates als auch bei Erkrankungen der inneneren Organe eingesetzt werden.

 

Bevor die Tuinamassage erfolgt, muss eine genaue Diagnose erstellt werden. Dies geschieht, wie auch bei anderen Verfahren der TCM, durch eine gründliche Anamnese mit anschließender Puls - und Zungendiagnose.

Die Behandlung wird auf den Befund und die jeweilige Konstitution des Patienten abgestimmt

Wohltuend wirkt Tuina auf Patienten mit emotionalen Störungen sowie als Stärkung für besonders geschwächte Menschen.

In chinesischen Krankenhäusern wird Tuina zur Gesundheitsvorsorge eingesetzt.






Kindertuina

Kindertuina ist ein besonderer Teil der manuellen chinesischen Therapie

Bei Kindern ist das Meridiansystem noch nicht so ausgeprägt wie beim Erwachsenen. Bei ihnen befinden sich die Meridiane ausschließlich an den Händen. Durch bestimmte Massagetechniken kann man so, besonders bei Säuglingen und Kleinkindern, viele Erkrankungen behandeln.

Die Massagetechniken werden in der Praxis vermittelt und können somit von den Eltern täglich zu Hause fortgeführt werden.

Sie leisten damit einen wesentlichen Beitrag zum schnelleren Heilungsprozess.