TCM

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

 

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist ein etwa 6000 Jahre altes eigenständiges Heilkundesystem, das auf die daoistischen Lehre zurückgeht. Die ersten Aufzeichnungen sind schon über 2000 Jahre alt.

Eine der wichtigsten Theorien der TCM ist das Ying - Yang - Konzept.

Besteht zwischen diesen Polen ein Ungleichgewicht, ist der Mensch krank. Die Behandlung mit TCM zielt im wesentlichen auf die Harmonisierung dieser beiden Kräfte ab.

Dieses Denksystem unterscheidet sich stark von unserer westlichen Philosophie - Gegensätze schließen einander aus.
In der TCM sind sie voneinander abhängig und das Eine birgt jeweils den Keim des Anderen in sich.
Das bekannteste Symbol ist wohl das Yin - Yang- Zeichen. Hier enthält das schwarze Feld einen weißen Kern und umgekehrt. Die geschwungenen Linien weisen darauf hin, dass Yin und Yang ständig ineinanderfließen; erst zusammen ergibt sich ein Ganzes. Gerade in der heutigen Zeit ist TCM wieder hochaktuell - weil sie eine sanfte und ganzheitliche Alternative zur Schulmedizin darstellt, aber auch in Kombination mit ihr sehr sinnvoll angewendet werden kann.

 

Zusätzliche Informationen